Helmut Kohl: Der Kanzler der Wiedervereinigung

Helmut Kohl

16 Jahre lang war Helmut Kohl deutscher Bundeskanzler. Seine Amtszeit bleibt mit dem erfreulichsten Ereignis der jüngsten deutschen Geschichte verbunden: Nach der Friedlichen Revolution in der DDR und dem Fall der Mauer gelang es Kohl, Deutschland nach Jahrzehnten der Teilung wieder in Frieden und Freiheit zusammenzuführen. Helmut Kohl wird hierfür "Kanzler der Einheit" genannt. Mit großer Energie trieb Kohl auch die Einigung Europas voran. Zu seinen Errungenschaften zählt die Schaffung der europäischen Währungsunion durch den Vertrag von Maastricht 1992. Die Ära Kohl endete mit der Bundestagswahl 1998. Wie steinig war der Weg seiner Amtszeit und was können wir für die Zukunft daraus lernen?

Diese und ähnliche Fragen wollen wir mit Ihnen diskutieren; wir laden Sie herzlich ein und freuen uns über Ihre Mitwirkung!

Ort: HSS digital | Zeit: Mittwoch, 28.10.2020 | 18.00 bis 20.00 Uhr
17.50 Uhr Log-in für max. 20 TeilnehmerInnen
18.00 Uhr Vorstellungsrunde, Vortrag mit Fragen und anschl. Diskussion
20.00 Uhr Log-out

Referentin: PD Dr. habil. Karin Schnebel, Dozentin, Leiterin des gesellschaftswissenschaftlichen Instituts Münchens
Moderatorin: Juliane Gröger B.A.. Regionalbeauftragte der Hanns-Seidel-Stiftung

Anmeldungen: www.hss.de/veranstaltungen | Ansprechpartner: Artur Kolbe M.A. (Referatsleiter), Karin Fahnert (Bürosachbearbeiterin) | Tel. (089) 12 58-254 | E-Mail: ref0303@hss.de | Referat Politische Grundlagen, Demokratie und Werte | Institut für Politische Bildung

hanns-seidel-stiftung logo

Online-Hinweise: Technische Anforderungen sind PC (Laptop) oder Mobile Device (Handy) mit Mikrofon und Kamera
Über die Online-Plattform Zoom (https://zoom.us/). Weitere Informationen sowie der Einladungslink folgen per E-Mail. Eine Videoübertragung via Webcam der Teilnehmer ist erwünscht, aber optional. Das Webinar wird nicht gespeichert. Eine Aufnahme des Webinars ist untersagt. Eine Anmeldung ist in der Regel nur bis zu einer Stunde vor Veranstaltungsbeginn möglich, soweit die maximale Teilnehmerzahl nicht erreicht wurde. Ebenso sollte Ihr PC ein Mikrofon– und eine Lautsprecherfunktion haben. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Namen im Webinar an, damit wir Ihre Anmeldung mit der Teilnahmeliste vergleichen können. Wir verarbeiten Ihre Daten ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen (insbes. Bundesdatenschutzgesetz/ Datenschutz-Grundverordnung).
Projekt Nr. 320/0303/343