Religion zwischen Gleichgültigkeit und Fundamentalismus

Online-Vortrag

18.09.2020, Seidel-Stiftung

18.9., 17.00 Uhr - Religionen zwischen Gleichgültigkeit und Fundamentalismus

Auf der einen Seite kann gegenüber den Religionen eine größer werdende Gleichgültigkeit beobachtet werden. Immer mehr Menschen nehmen Abstand und man könnte glauben, dass die Moderne die Religionen in den Hintergrund gerückt hätte. Gleichermaßen entstehen derzeit aber auch immer mehr fundamentalistische Religionsgemeinschaften, denen das, was in den Kirchen gedacht und gepredigt wird, zu weltlich ist. Welche Zusammenhänge gibt es zwischen der Gleichgültigkeit und den fundamentalen Tendenzen in den Religionen? Wie hängt dies mit der Moderne zusammen? Was können wir aus den zunehmenden Auseinanderklaffen der Werte für unsere Demokratie ziehen? Welche Vorgehensweise könnte sinnvoll sein, um die Demokratie zu schützen?