Startseite/Allgemein/15.5. Salon Luitpol: Europa vor dem Zusammenbruch?

15.5. Salon Luitpol: Europa vor dem Zusammenbruch?

PD Dr. Karin Schnebel, Moritz Leibinger und Delian Schnebel. c/o Gesellschaftswissenschaftliches Institut München für Zukunftsfragen (GIM).

Die Wahlen zum Europäischen Parlament stehen kurz bevor. Die Gesellschaft gespalten; auf der einen Seite stehen die begeisterten Europaanhänger und auf der anderen Seite sind die Europaskeptiker, die der Ansicht sind, dass Europa unsere Kultur zerstört, dass die Europäische Union gar von den Deutschen finanziert wird und dass dieses Gebilde nur den armen Ländern nützt, aber dass Europa insgesamt in der Weltpolitik sowieso nur 7% der Bevölkerung ausmacht und daher wenig ausrichten kann. Diese zwei Lager wollen wir hier in eine spannende Diskussion führen.

Hier soll am Beispiel Flucht und Asyl kontrovers diskutiert werden, wie die verschiedenen Seiten ihre Anliegen begründen bzw. begründen können. Kann es eine Lösung für ganz Europa geben oder ist mit diesem Thema gar das Ende von Europa angekündigt worden. Fast 60 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht. Warum verlassen so viele Menschen ihre Heimat und suchen Schutz in Europa? Was passiert mit Schutzsuchenden in der Europäischen Union? Welche Regelungen bestehen derzeit in der EU und wie werden diese umgesetzt? Hier sollen freiwillige Teilnehmende ermutigt werden, sich auf politische Diskussionen über die Europäische Union einzulassen. Teilnehmende, die mitmachen wollen, übernehmen hierzu Rollen von führenden Politikern der Europäischen Staaten. Sie erhalten vorab Informationen und eine Einführung und üben sich dann darin, auch unbequeme Wahrheiten anzusprechen und darüber zu diskutieren. Das Publikum ist nach kurzer Diskussion auf dem Podium eingeladen ebenfalls mitzumachen. Natürlich können dann auch weitere, damit zusammenhängende Themen diskutiert werden, wie der Brexit, oder Unruhen in verschiedenen Teilen Europas, etc. Bitte um Anmeldung im Salon Luitpold unter INFO@CAFE-LUITPOLD.DE

Juni 4th, 2019|Categories: Allgemein|