Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Podium am Marienplatz

Das Podium wurde verschoben, neuer Termin wird noch bekanntgegeben

Schon seit 1700 Jahren leben Jüdinnen und Juden in Bayern. Manchen Quellen zufolge waren sie sogar vor den Bajuvaren in unserer Region. In der ganzen Geschichte waren die Juden mehr oder weniger unterdrückt. Sogar nach dem Holocaust hat man es nicht geschafft den Antisemitismus zu überwinden. Im Gegenteil: Antisemitische Tendenzen und Gewalttaten nehmen derzeit zu. Wir wollen zeigen, wie Jüdinnen und Juden heute in Bayern leben.

Podiumsgäste:

  • Dr. Ludwig Spaenle (Antisemitismusbeauftragter der Bayerischen Staatsregierung und Staatsminister a.D.)
  • Alexandra Dratva (im Vorstand des Trägervereins von RIAS Bayern (VAD))
  • Michael Movchin (Jüdischer Aktivist und seit Dezember 2019 Vorsitzender des Verbands jüdischer Studenten in Bayern, dessen Vorstand er seit Dezember 2017 angehört.)

Moderation:

  • Priv.-Doz. Dr. Karin Schnebel (Vorsitzende des Gesellschaftswissenschaftlichen Instituts München für Zukunftsfragen e.V. (GIM) und Hochschullehrerin an der Univ. Passau)

 

Dies ist eine Veranstaltung innerhalb des Projekts „Antisemitsmus – Nein Danke“

 

 

 

 

 

 

Nach oben