Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Der Workshop möchte aufzeigen, welche Mechanismen zu Verschwörungen und zu extremen politischen Positionen führen können. Warum glauben Menschen an Verschwörungstheorien? Was führt zu Extremismus? Welche gesellschaftlichen Zusammenhänge befördern dies? Wenn dies geklärt und besprochen ist, sollen die Teilnehmenden dazu befähigt und ermutigt werden, zu üben, wie man solchen Positionen begegnen kann. Unsere Demokratie können wir nur schützen, wenn wir Möglichkeiten finden, in Diskussionen extreme Haltungen zu erkennen. Wir wollen die Teilnehmenden schulen, sich auf einen Diskurs einzulassen. Hierzu ist es wichtig zu erkennen, dass es in der Politik selten ein klares „richtig“ und ein klares „falsch“ gibt.

Kursleitung;  PD Dr. Karin Schnebel

(Konrad Adenauer-Stiftung)

Anmeldung: info@gimuenchen.de