Lade Veranstaltungen

(Anfeindungen, Emotionalisierungen, Impfpolitik, Wehrdienst oder Bürgerdienst, Wahlpflicht, Grenzen der indiv. Freiheit, etc.), Herausforderung der nä. Jahre…

Was ist derzeit mit Demokratie los? Deutschland und Europa schlittern von einer Krise in die Nächste und dies scheint kein Ende zu nehmen. An vielen Orten wird demonstriert. Wie geht man damit um, wenn Menschen ihre Demonstrationsrechte dazu gebrauchen, die Demokratie und Meinungsfreiheit, die sie mit dem Demonstrationsrecht ausüben, in Frage zu stellen? Die Slogans der Demonstrationen variieren hierbei vom Plädoyer für soziale Gerechtigkeit bis zu „Stoppt den Krieg mit Russland“, „System Change Now“ oder „Free Palestine“. Gemeinsam haben alle eines; sie wollen eine gerechtere Welt. Die Vorstellungen davon sind jedoch sehr unterschiedlich und vielfach nicht demokratisch. Es zeigt sich: Die Demokratie wird von verschiedenen Seiten angegriffen. Ob Ukraine, Hong Kong, Taiwan oder Afghanistan. Die Erosion der Demokratien nimmt von innen sowie von außen zu. Wie weit geht die Wehrhaftigkeit der Demokratie? Was wird von Bürgerinnen und Bürgern erwartet und was müssen sie in einer Demokratie aushalten?

Referierende:

  • Priv.-Doz. Dr. Karin Schnebel
  • Felix Heidenreich

Anmeldung per Email unter info@gimuenchen.de

Thomas Dehler Stiftung Logo

Photo by Markus Spiske on Unsplash
Nach oben