Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Antisemitismus Reload. Aktuelle Veränderungen und Formen von Antisemitismus.
(Privatdozentin Dr. habil. Karin Schnebel im Gespräch mit dem Politikberater Leonard Kaminski und dem ehemaligen Hitlerverehrer Felix Benneckenstein)

Entgegen früherer Erwartungen haben sich antisemitische Vorbehalte nicht erübrigt, sondern vielmehr verschärft und neue Formen von Antisemitismus sind an’s Tageslicht getreten. Zuerst dachte man, dass die Corona-Krise den Antisemitismus neu schürt, doch die Ereignisse der letzten Wochen in Israel und die Demonstrationen an vielen Orten rücken Antisemitismus mit ganzer Wucht in die öffentliche Debatte und dienen als brandbeschleuniger. Welche Interpretationsmuster bietet Antisemitismus jetzt? In welcher Beziehung steht er zum Judentum, zum Staat Israel, zum Nahostkonflikt oder eben zu sozialen und politischen Verwerfungen? Können wir von neuen Formen des Antisemitismus sprechen? Die Gründe für antisemitische Vorbehalte scheinen sich an aktuelle Ereignisse jeweils anzupassen. Sind diese neuen Erscheinungsformen nationalistisch, muslimisch oder vielleicht eher linkspopulistisch gespeist? Was hat das mit Migration und Flucht zu tun? Diese und weitere Fragen werden in diesem Podium diskutiert.

Anmeldung: info@gimuenchen.de

Nach oben